Hamburg: Deutsches Spring- und Dressur-Derby im August 2021

Weltklassereitsport in Klein Flottbek

Nisse Lüneburg mit Cordillo beim Hamburger Derby (Foto: S. Lafrentz)

Riesig war allseits die Enttäuschung, dass 2020 das Deutsche Spring- und Dressur-Derby ausgerechnet zum 100. Geburtstag nicht wie gewohnt stattfinden konnte, sondern auf eine virtuelle Version reduziert werden musste.

Umso größer ist die Sehnsucht nach dem Turnierklassiker mit seinem unbeschreiblichen Flair: bei Reitern, beim Veranstalter und auch bei den Zuschauern. Um mehr Planungssicherheit zu haben, wurde nun in Abstimmung mit der Stadt Hamburg, dem Bezirk Altona, den Sponsoren, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk sowie dem Norddeutschen und Flottbeker Reiterverein (NFR) entschieden, vom Traditionstermin abzuweichen. Seit Jahrzehnten in der Woche um Christi Himmelfahrt festgelegt, wird das Turnier in diesem Jahr auf Ende August verlegt, und zwar auf den 25. bis 29.

„Ein Turnier wie das Deutsche Spring- und Dressur-Derby ist ohne Zuschauer auf gar keinen Fall vorstellbar. Und ehrlich gesagt auch nicht finanzierbar“, erklärt Volker Wulff den unbedingten Willen, den Turnierklassiker mit Publikum stattfinden zu lassen. „Wir sehen uns in der Pflicht, alles Erdenkliche zu tun, um das Derby 2021 umzusetzen, das sind wir Sponsoren und Zuschauern schuldig, die in dieser Krisenzeit eine große Loyalität mit dem Hamburger Turnier gezeigt haben.“ Christoph Holstein, Staatsrat Sport der Stadt Hamburg, unterstützt diese Entscheidung: „Auch wir sehen seitens der Stadt Hamburg in der zweiten Jahreshälfte eine deutlich größere Chance, die Traditionsveranstaltungen Hamburgs in nahezu normalem Rahmen durchzuführen. Die Entscheidung des Derbyveranstalters tragen wir in vollem Umfang mit.“

Die fünf Turniertage sollen analog des gewohnten Turnierablaufs im Mai übertragen werden und halten das Derby-Versprechen, Weltklassereitsport nach Klein Flottbek zu holen. So zieht die Longines Global Champions Tour und Global Champions League bei der Terminverlegung mit und Hamburg wird auch wieder Station der prestigeträchtigen internationalen Springserien auf Fünf-Sterne-Niveau.

Und auch im Dressurstadion dürfen sich Reiter, Pferde und Zuschauer wieder so richtig wohl fühlen und im packenden Finale des 62. Deutschen Dressur-Derby mitfiebern – dem internationalen Grand Prix mit Pferdewechsel.

Den Platz genießen, picknicken, ein bisschen shoppen, ein bisschen schlemmen, es sich gut gehen lassen – auch das gehört zum Deutschen Spring- und Dressur-Derby dazu. Der herrliche Derby-Park sucht unter den Turnierplätzen der Welt seines gleichen – das bestätigt jeder, der schonmal dabei war. Und eine große Vielzahl von Besuchern, die jedes Jahr beim Derby dabei sind, werden genau das schmerzlich vermisst haben. Umso größer ist die Sehnsucht und die Hoffnung, sich vom 25. bis 29. August 2021 in Klein Flottbek wiederzusehen.

(Text: SaySa) 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin