Müsliriegel selber machen

Superfood ohne Zucker

Das Angebot in Supermärkten an Müsliriegeln wächst stetig. Der Snack zwischendurch gibt Energie und macht satt. Industriell hergestellt ist er leider oft eine Zuckerfalle – und eine Kalorienbombe. Das bleibt er zwar auch in der #doityourself Variante, aber er belastet nicht mit unnötigen Zutaten wie Zuckerersatz oder Konservierungsstoffen.
Natürlich kann unser Rezept beliebig variiert werden. Wie wäre es mit Paranüssen und Cranberries?

Zutaten:

  • 150gr Haferflocken
  • 1 Apfel (püriert)
  • 3 Datteln (klein geschnitten)
  • 2 EL Mandeln
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 1 EL Haselnüsse
  • 4 EL Mandelmus
  • 5 EL Ahornsirup
  • Zimt und Kardamom

So wird’s gemacht:

  • Mandelmus und Ahornsirup vermischen und langsam erhitzen
  • Mandeln, Nüsse und Kerne grob hacken 
  • Apfelmus, Datteln, Haferflocken mit Zimt und Kardamom verrühren
  • alles zusammen zu einem Teig vermischen
  • gleichmäßig auf einem Backblech verteilen (Backpapier nicht vergessen!)

Backofen auf 160°C vorheizen, ca. 15 bis 20 Minuten backen und warm in Stücke schneiden. Sehr gut auskühlen lassen.
Die Riegel halten sich mehrer Tage.