Dr. Antje Göttert – Das Logbuch der Hundertjährigen

Ein kompakter Leitfaden – Lebensfreude inklusive

Dr. Antje Göttert legt mit ihrem Buch DAS LOGBUCH DER HUNDERTJÄHRIGEN keinen Ratgeber vor, sondern einen Raterklärer. Klingt kompliziert? Ist es aber nicht. Im Gegenteil. Mit geballter Fachkompetenz und erfrischender Menschenkenntnis beschreitet Antje Göttert einen Pfad zwischen spannender Wissenschaft, berauschender Mythologie und humanistischen Schweinehunden. Ein Buch für alle, die waghalsig genug sind sich die 100 als Lebensalter vorzustellen. Nur Mut!

Wir verabredeten uns mit Dr. Antje Göttert zum Interview mitten in der Corona-Pandemie und daher war die Auftaktfrage quasi selbstredend…

Frau Dr. Göttert, ein Wort zu  Corona, bitte!

Kurz und knapp: Corona ist ein komplexes, nicht zu überblickendes Geschehen. Es wird Zeit hinter die Kulissen zu schauen, wenn es um Gesundheit geht. Angst ist ein schlechter Berater. 

Alternativ gibt es Vieles, was die Abwehrkraft des Immunsystems stärkt und gesund hält. Hierüber sollte in den Medien ausführlich berichtet werden.

Wie schützen Sie sich vor einer Ansteckung?

Sport in der Natur, eine gute Balance zwischen Aktivität und Ruhe,  eine vitalstoffreiche Ernährung mit frischen Lebensmitteln, und Konflikte lösen. Ja, ich nenne es gerne Psychohygiene.

Ergänzend lutschen wir in der Grippesaison Taler aus einer Kombination von natürlichem Vitamin C und Zink. Die anerkannten Hygieneregeln gehören natürlich dazu.

Da kommt ihr Buch gerade zur rechten Zeit. Absicht?

Als ich vor vier Jahren die Buchidee entwickelt habe, habe auch ich mir solch ein Szenario natürlich nicht träumen lassen, von daher: nein. Dass es sich nun thematisch so passend in die Pandemie platziert, könnte so etwas wie Vorsehung sein. Ich muss da noch einmal genau drüber nachdenken… (man hört ein Lächeln in der Stimme)

Mit welcher Intension beginnt ein Projekt für über 500 Seiten?

Ich habe im Laufe meines Erwachsenenlebens bahnbrechende Entwicklungen sozusagen am eigenen Leib erlebt und mir dafür oder deshalb sehr viel Wissen angeeignet. Das möchte ich so weitergeben, dass es verständlich, kurzweilig und erkenntnisreich transportiert wird. Denn so kann ich vornehmlich an die Eigenverantwortung meiner Leser appellieren. Ein erhobener Zeigefinger ist für mich da nicht der richtige Weg.

26 Kapitel, für jeden Buchstaben eines. Droht dem Leser Überforderung?

Keineswegs, jedes Kapitel ist in sich geschlossen. Der Leser kann das Thema wählen, was ihn aktuell betrifft. Und: Es muss längst nicht alles umgesetzt werden. Kleine Schritte sind so viel mehr als auf der Stelle zu bleiben. Ich hole meine Leser dort ab, wo sie stehen und wir gehen gemeinsam in eine Richtung, vorwärts. Mit gezielter Ansprache und klaren Themengebieten. Ich bin mir zum Beispiel ziemlich sicher, dass viele mein Buch zunächst im letzten Kapitel aufschlagen; bei Z wie Zähne. Jeder hat seine ganz eigene Schwachstelle, ich war bestrebt, alle aufzudecken. Ob es mir gelungen ist, entscheiden die Leser.

In einem Kapitel schreiben Sie, digitale Medien seien Gesprächs- und Berührungsräuber. Doch für unsere Kinder ist Digitalisierung Gegenwart und Zukunft. Was tun?

Es gibt Gesprächsbedarf. Allem voran bei der Gestaltung des Lehrplans. Dass dieser nicht zeitgemäß ist und Fähigkeiten wie Kreativität und Kommunikation nicht ausreichend berücksichtigt ist ein Disaster. Ein Umdenken muss stattfinden und wenn ich mir etwas wünschen könnte: Politiker sollten mein Buch lesen und kleine Schritte daraus auf das Große Ganze anwenden. Ich bin sicher, uns wäre allen geholfen.

Unser Fazit:

DAS LOGBUCH DER HUNDERTJÄHRIGEN ist ein Nachschlagewerk für alle, die nicht nur blind vermeintlich angesagte Ratschläge befolgen, sondern die den eigenen Horizont in puncto Medizin, Wissenschaft und Spiritualität erweitern möchten um nach der Lektüre genau zu wissen, warum Veränderungen nötig sind und wie sie sich auf Körper und Geist auswirken. Dr. Antje Göttert schreibt ausführlich, aber nie langweilig. Am Ende jeden Kapitels findet sich eine kurze, knackige Zusammenfassung mit kleinen Tipps und Tricks, welche ohne Mühe in den Alltag integriert werden können. Die gut 500 strukturierten Seiten sind eine Quelle für Lebensqualität und Zufriedenheit. 

Um unseren Lesern einen Einblick zu gewähren, durften wir uns ein Thema aussuchen und das Kapitel HIER zur Verfügung stellen. Wir haben uns für S wie Stress entschieden, denn dort, auf Seite 335 – es geht um Reizüberflutung – regt ein Satz zum Nachdenken an:

„Innerhalb weniger Monate nehmen wir Informationen in einem Maß auf, wie Menschen des 18. Jahrhunderts in ihrem gesamten Leben.“ 

Schade, dass das Alphabet nur 26 Buchstaben hat…

Dr. Antje Göttert (Foto: F. Mensching)

Dr. Antje Göttert ist seit 1998 als Hautärztin niedergelassen. Sie lebt und arbeitet in Wiesbaden und ist Mutter dreier Kinder. Während und nach ihrer Facharztausbildung absolvierte sie ärztliche Weiterbildungen in Naturheilverfahren und Homöopathie. 

Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen die inneren Heilkräfte und die Prävention. In einem ausführlichen Gespräch und einer eingehenden Untersuchung erfasst sie den Menschen mit all seinen Ebenen. Achtsam und aufmerksam begegnet sie ihren Patienten auf Augenhöhe, um ihre Anliegen und ihre Nöte zu erfassen. Ihre Behandlungen sind individuell und intuitiv ausgerichtet. Sie begleitet Patienten auf dem Weg zu eigenverantwortlichem Handeln für ein vitales und freudvolles Leben bis ins hohe Alter.

Wesentliches in Kurzform für ein vitales und vergnügtes Leben:

  1. Wir sind Wesen der Natur, sind also eng mit ihr verbunden und werden von ihr belebt. Lassen Sie dies in Ihr Denken und Handeln einfließen.
  1. Machen Sie sich bewusst: Eines der hervorragenden Merkmale der Natur ist die Selbst-Erhaltung und die Selbst-Heilung.
  1. Leben Sie in Einklang mit den natürlichen Rhythmen und betreiben Sie aktive Selbst-Fürsorge.
  1. Laden Sie die Natur, Gutes, Schönes und Harmonisches in Ihr Leben ein, stärken Sie sich mit einem Lächeln und positiven inneren Bildern.
  1. Achten Sie auf eine gute Balance zwischen Aktivität und Ruhe, zwischen Bewegung und innerer Einkehr.
  1. Sorgen Sie in einem allzu stressigen Alltag mit einer bewussten Tiefenatmung für Entspannung und damit für heilsame Prozesse.
  1. Achten Sie bei der Ernährung auf entspannte Mahlzeiten mit vitalstoffreichen, schadstoffarmen und bekömmlichen Speisen.
  1. Vermeiden Sie Toxine und biologisch schädliche elektromagnetische Strahlung.
  1. Wir sind Beziehungswesen. Kultivieren Sie Nähe, Achtsamkeit, eine friedliche Kommunikation, Mitgefühl und Vergebung.
  1. Geben Sie Ihrer Spiritualität Raum und erleichtern Sie auf diese Weise die Selbst-Erkenntnis und Selbst-Entwicklung

Das Logbuch der Hundertjährigen

27,90 €

Wissenswertes von A-Z für ein vitales und vergnügtes Leben

Sachbuch

Hardcover, 520 Seiten, Leseband

ISBN 978-3-948177-07-2

SHEEMA VERLAG

FEUILLETON FÜR SIE – ANERKENNUNG FÜR UNS

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin