Zauber des Orients – Disneys ALADDIN

Ein Feuerwerk für die Sinne

©stage-jan potente

Perfekte Illusion im STAGE Apollo Theater in Stuttgart.

Wie im Märchen aus 1001 Nacht fühlt man sich als Zuschauer in der STAGE Musical Produktion von Disneys Aladdin im Stuttgarter Apollo Theater. Während nebenan die Vampire zum Tanz laden, entführt Aladdin seine Besucher in das bunte Treiben Agrabahs. Prächtige Gewänder, farbenfrohe Kulissen und Darsteller, die die mitreißenden Lieder so wunderbar performen, dass die knapp drei Stunden einer magischen Reise in den fernen Orient gleichen. 

Die Technik macht es möglich

Ob im Palast des Sultans, auf den Straßen der Stadt (und sogar auf ihren Dächern) oder in der sagenumwobenen Höhle der Wunder, überall faszinieren die technischen Möglichkeiten der Kulisse. „So viel Pyrotechnik gab es noch bei keiner anderen Disney-Show“, berichtet Benjamin Neuen, technischer Leiter im Produktionsaufbau.

Wenn Prinzessin Jasmin und Aladdin auf dem fliegendem Teppich durch die Nacht fliegen, leuchtet ein Sternenhimmel aus 1000 LEDs, der Musicalfans wohl an Starlight Express erinnern dürfte. 

Wunderbare Darsteller

Star der Produktion ist neben dem Titelhelden Aladdin der Flaschengeist. Dschinni ist Fulminator und gute Seele in einem. Nachdem Aladdin ihn aus der Wunderlampe befreit hat, singt, tanzt und spricht sich der Darsteller in die Herzen und mutiert zum Publikumsliebling. Spätestens beim Schlussapplaus wird das mehr als deutlich. 

Die Prinzessin und Aladdin sind ein romantisches Liebespaar par Disney. Do groß die soziale Diskrepanz auch ist und die Hindernisse unüberwindbar scheinen, gibt es – und das ist kein Geheimnis – ein Happy End.  Durch die Tatsache, dass es sich bei Prinzessin Jasmin um eine selbstbewusste und starke Frau handelt, die sich den Mund nicht verbieten lässt, passt sie perfekt in die heutige Zeit und repräsentiert ein Frauenbild, wie es sicherlich bald nicht mehr extra erwähnt werden muss. 

Die Titelrolle Aladdin ist ein witziger, gefühlvoller und schließlich auch mutiger Mann, der an seine Träume glaubt und der in inniger Verbundenheit an seine Mutter denkt. Die Zuschauer begleiten ihn auf dem Weg zum Palast des Sultans und fiebern mit, wenn er alles möglich macht um Jasmins Herz zu gewinnen. 

Ein Hoch auf die Freundschaft

Tugendhaft ist Aladdin auch, denn für die vor aller Augen entstandene Freundschaft zum Flaschengeist ist er bereit, sein eigenes Glück aufs Spiel zu setzten.

Warnung an die Zuschauer

Nach Ende der Vorstellung fällt die Rückkehr in die Realität ein bisschen schwer, denn noch Tage danach ist ein Ohrwurm von „PRINZ ALI“ ständiger Begleiter.

Wer sich schon vorab mit ihm verbünden möchte: HIER klicken!

Bei unserem Bericht sahen wir Gonzalo Campus López (ALADDIN), Mae Ann Jorolan (JASMIN), Paolo Bianca (DSCHAFAR) und – ein wahres Multitalent mit sehr 😉 viel Kondition – Maximilian Mann als Flaschengeist (DSCHINNI).

Das Orchester wurde am 7. Juli 2022 dirigiert von Guido Löfland.

Die Handlung:

Die klassische Geschichte des jungen Aladdin und sein Streben, seinen Träumen zu folgen und sein Schicksal zu erfüllen (unterstützt von einem Dschinni aus einer Wunderlampe), hat bereits Generationen verzaubert – und tut dieses einmal mehr in dieser unvergesslichen und unterhaltsamen Produktion. Die Handlung entführt in die bunte Welt der fiktiven Stadt Agrabah mitten im Orient, in der Aladdin zu Hause ist und der Sultan im Palast von Agrabah seine Tochter Jasmin vor die Wahl stellt: Entweder sie findet einen Prinzen, der sie heiratet, oder er sucht einen Gatten für sie. Jasmin möchte jedoch aus wahrer Liebe heiraten und schleicht sich unerkannt aus dem Palast, um diese zu finden. Hier trifft sie Aladdin, und für beide ist es Liebe auf den ersten Blick. Bevor die beiden allerdings zusammenfinden, muss ihre Liebe zahlreiche Hindernisse überwinden, wobei eine unscheinbare Wunderlampe und der sagenumwobene Flaschengeist Dschinni eine besondere Rolle spielen…

Weitere Infos zum Stück und Tickets gibt es hier: