DIE EISKÖNIGIN – Rekordshow feiert ersten Geburtstag in Hamburg

Bereits über 500.000 Besucher bei Disneys DIE EISKÖNIGIN

Disneys Die Eiskönigin feiert den ersten Geburtstag im Stage Theater an der Elbe. Bildnachweis: Morris Mac Matzen

Das weltbekannte Musical-Abenteuer um die Schwestern Anna und Elsa begeistert seit genau einem Jahr die Fans im Stage Theater an der Elbe: mit seiner faszinierenden Winterwelt, magischen Lichteffekten, der zauberhaften Story und der vielfach ausgezeichneten Musik. Seit der Deutschlandpremiere haben schon mehr als 500.000 Besucher:innen Disneys DIE EISKÖNIGIN in Hamburg gesehen. 

Dass die weltweit geliebte Geschichte von Anna und Elsa auch auf der deutschen Musicalbühne so erfolgreich ist, erklärt Elsa-Darstellerin Sabrina Weckerlin damit, dass sich viele Menschen in den Figuren wiederfinden. „Man will, dass es der anderen Person gut geht. Man kämpft, man streitet sich, man redet aneinander vorbei, aber im innersten hält man zusammen und wie zwei Magnete zieht man sich doch immer wieder an.“ In dieser bedingungslosen Liebe zwischen Familienmitgliedern liegt für sie der Erfolg des Disney Musicals, das zu einem Besuchermagneten im Hamburger Hafen geworden ist. 

Für alle Beteiligten war das erste Jahr von Disneys DIE EISKÖNIGIN eine emotionale Reise mit vielen erinnerungswürdigen Erlebnissen. Nachdem die Castings 2021 pandemiebedingt noch mit digitaler Zuschaltung von Regisseur und Choreograph stattfinden mussten, konnte die Premiere vor einem Jahr einschränkungsfrei gefeiert werden – und war ein voller Erfolg. Seither  sind 41 Darsteller:innen aus zehn Nationen (Deutschland, Schweiz, den Niederlanden, Italien, Großbritannien, Philippinen, USA, Ukraine, Brasilien und Australien) auf der Bühne zu sehen. Es schlüpfen abwechselnd 15 Kinder-Paare in die Rollen der jungen Anna und jungen Elsa. In den erwachsenen Rollen der Schwestern begeistern auch weiterhin Celena Pieper als Anna und Sabrina Weckerlin als Elsa das Publikum.

Es gab aber auch erste Veränderungen in der Besetzung: Nach fast 400 Shows löst Bob van de Weijden als neuer „Prinz Hans“ den Niederländer Milan van Waardenburg ab, und Owen Playfair hat die Rolle des „Kristoff“ von Benét Monteiro übernommen, der seit Anfang Oktober in der Titelrolle in HAMILTON im Stage Operettenhaus glänzt. Sabrina Weckerlin erinnert sich: „Die Verabschiedung unserer originalen Eiskönigin-Familie war ein sehr emotionaler Abend und wird mir besonders in Erinnerung bleiben. Aber auch die erste Show mit unseren neuen Kolleg:innen war wundervoll!“

Acht Mal pro Woche entführt das Stage Theater an der Elbe die Zuschauer:innen in die faszinierende und abenteuerliche Winterlandschaft des Königreichs Arendelle. Das Musical ist auf der Bühne überwältigend. Für Celena Pieper ist es genau „dieses Zusammenspiel der einzelnen Bereiche und Abteilungen“, die einen Showbesuch empfehlenswert machen: „Die Kostüme sind sehr detailliert verarbeitet und das Bühnenbild ist gigantisch, so dass das Publikum mit großen Augen da sitzt. Auch die Lichttechnik in Kombination mit der Musik ist einfach ein faszinierendes Erlebnis!“ 

Über Disneys DIE EISKÖNIGIN

DIE EISKÖNIGIN, produziert von Disney Theatrical Productions unter der Leitung von Thomas Schumacher, feierte im März 2018 Broadway-Premiere, entwickelte sich schnell zum größten Musical-Hit der Saison und erhielt die renommierte Tony Award® Nominierung als Bestes Musical. Das Buch stammt aus der Feder von Jennifer Lee, Musik und Songtexte sind von Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez, Regie führte Michael Grandage. Im Londoner West End hatte das Musical im September 2021 Premiere und feierte am 8. November 2021 Deutschlandpremiere im Stage Theater an der Elbe in Hamburg.