Tanja Rösler

Müsliriegel selber machen

Superfood ohne Zucker

Das Angebot in Supermärkten an Müsliriegeln wächst stetig. Der Snack zwischendurch gibt Energie und macht satt. Industriell hergestellt ist er leider oft eine Zuckerfalle – und eine Kalorienbombe. Das bleibt er zwar auch in der #doityourself Variante, aber er belastet nicht mit unnötigen Zutaten wie Zuckerersatz oder Konservierungsstoffen.
Natürlich kann unser Rezept beliebig variiert werden. Wie wäre es mit Paranüssen und Cranberries?

Zutaten:

  • 150gr Haferflocken
  • 1 Apfel (püriert)
  • 3 Datteln (klein geschnitten)
  • 2 EL Mandeln
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 1 EL Haselnüsse
  • 4 EL Mandelmus
  • 5 EL Ahornsirup
  • Zimt und Kardamom

So wird’s gemacht:

  • Mandelmus und Ahornsirup vermischen und langsam erhitzen
  • Mandeln, Nüsse und Kerne grob hacken 
  • Apfelmus, Datteln, Haferflocken mit Zimt und Kardamom verrühren
  • alles zusammen zu einem Teig vermischen
  • gleichmäßig auf einem Backblech verteilen (Backpapier nicht vergessen!)

Backofen auf 160°C vorheizen, ca. 15 bis 20 Minuten backen und warm in Stücke schneiden. Sehr gut auskühlen lassen.
Die Riegel halten sich mehrer Tage.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin