Tanja Rösler

Hörbuch des Monats

"Und Nietzsche weinte" von Irvin D. Yalom

Yalom lädt große Denker zum teils fiktiven Stelldichein und macht Leser und Hörer glauben, es habe sich genau so zugetragen.

Und ja, es hätte so auch sein können. Doch bewiesen werden kann es nicht. Muss es auch gar nicht. Denn in Yaloms Roman, der zum Ende des 19. Jahrhunderts in Wien spielt, werden große Denker der damaligen Zeit zum Leben erweckt. Und wenn man sich einlässt auf das Abenteuer WAS WÄRE WENN werden Friedrich Nietzsche, Sigmund Freud und der Arzt Josef Breuer zum Leben erweckt. Der Hörer lauscht den Gesprächen der Herrschaften miteinander und sinkt tief hinein ins Seelenleben der Hauptakteure Nietzsche und Breuer.

Dass es sich neben allen philosophischen Weisheiten in erster Linie um Liebe und Selbstliebe dreht, wird schnell klar. Doch dass die jeweiligen weiblichen Objekte der Begierde zwei populäre Damen ihrer Zeit waren, bleibt zunächst verborgen – außer den Kennern unter den Hörern. Die Rede ist von Lou Salomé, Schriftstellerin und Psychoanalytikerin als eine der wenigen (oder vielleicht sogar der einzigen) Frauen, für die Nietzsche erotische Gefühle hegte; und der Frauenrechtlerin Bertha Pappenheim alias Anna O., die als Patientin dem bekannten Wiener Arzt Josef Breuer den Kopf verdrehte. Die beiden Männer helfen sich gegenseitig in ihrer Funktion als Therapeuten und verhindern, dass ihre Begierden das Leben auf den Kopf stellen.

Markus Pfeiffer erzählt als Sprecher in über 17 Stunden eine wunderschöne philosophische Geschichte, die noch stundenlang weiter gehen könnte. Am Ende steht nahezu fest: Vieles nur erfunden – oder doch nicht? Entscheiden Sie!

Klappentext:

Eine Ménage à trois zwischen Lou Andreas Salomé, Nietzsche und der Psychoanalyse.

Das Wien des Fin de siècle: Die selbstbewusste junge Russin Lou Andreas Salomé drängt den angesehenen Arzt Josef Breuer, dem suizidgefährdeten Friedrich Nietzsche zu helfen und ihn von seiner zerstörerischen Obsession für sie zu kurieren. Breuer willigt ein und unterzieht Nietzsche einer neuartigen Heilungsmethode, deren Ausgang jedoch für beide unerwartet ist.

Und Nietzsche weinte

  • Autor: Irvin D. Yalom
  • Sprecher: Markus Pfeiffer
  • Spieldauer: 17 Std. und 10 Min.
  • Ungekürztes Hörbuch
  • Erscheinungsdatum: 18.12.2015
  • Sprache: Deutsch
  • Anbieter: Der Hörverlag

Über den Autor:

Irvin D. Yalom wurde 1931 als Sohn russischer Einwanderer in Washington, D.C. geboren. Er gilt als einer der einflussreichsten Psychoanalytiker in den USA und ist vielfach ausgezeichnet. Seine Fachbücher gelten als Klassiker. Seine Romane wurden international zu Bestsellern und zeigen, dass die Psychoanalyse Stoff für die schönsten und aufregendsten Geschichten bietet, wenn man sie nur zu erzählen weiß.

(Quelle: Audible)

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin