Tanja Rösler

Kühle Tipps für heiße Tage

Kühle Tipps für heiße Tage, die nächste Hitzewelle kommt bestimmt

"Angst ist nicht berechtig, ein aufmerksamer Umgang mit dem Körper allerdings sehr wichtig. Ältere Menschen trinken generell eher wenig, was oft zu Kreislaufproblemen führt. Bei großer Hitze ist es daher unabdingbar auf ausreichend Flüssigkeit zu achten."

Dr. D. Heinze, Wuppertal

Was tun, damit die Hitzewelle uns nicht aus der Bahn wirft? Viele Menschen, vor allem Ältere, machen sich Sorgen um ihr Wohlergehen bei hochsommerlichen Temperaturen.

Wir wollten wissen, ob diese Angst berechtigt ist und haben erfahren, auf was zu achten ist – übrigens nicht nur als Best Ager. 

Viel Flüssigkeit ist eine Sache, doch womit wird der Alltag an heißen Tagen erträglicher? Wir haben unsere Hitliste zusammengestellt. Nachmachen empfohlen!

für heiße Tage

  • Trinken, trinken, trinken

Ungesüßte und lauwarme Getränke sind wichtig, um den Flüssigkeitsverlust durch Schwitzen wieder aufzuholen. Eisgekühltes tut vermeintlich gut, ist es aber nicht. Der Körper benötig viel Energie, um die kalten Getränke auf Körpertemperatur zu bringen. Täglich zwischen zwei und drei Liter sollten es schon sein…

  • Ab in den Kühlschrank mit Crèmes uns Lotionen

Tatsächlich ein wunderbarer Frischekick, wenn Tagescreme und Bodylotion gekühlt aufgetragen werden. Die Haut wird rosig und die Durchblutung angeregt. Für Zwischendurch: Kaltes Wasser in eine Sprühflasche füllen und damit Gesicht und Dekolleté erfrischen.

  • Unsichtbares Urlaubsfeeling

Ein Fußbad unter dem Schreibtisch oder hinter dem Tresen ersetzt natürlich keinen Strandspaziergang, aber für eine kleine Abkühlung reicht es allemal. Auch hier gilt: Lauwarm ist das neue eiskalt!

  • Guter Schlaf in tropischen Nächten

Wie das möglich ist steht in unserem separaten Blogbeitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin