Kostümspringen beim K +K Cup

Kreativität und Spitzensport im Parcours vereint: Kostümspringen in Münster ist ein Garant für gute Laune

Erkannt? Reitmeisterin Ingrid Klimke als Zebra beim K+K Cup 2018. Foto: Marc gr. Feldhaus

Kostümspringen ist, wenn Reitjacketts in den Schrank wandern und abenteuerliche Outfits hervorgezaubert werden. In Münster beim K+K Cup passiert das am Samstagabend in der Punktespringprüfung Kl. S** mit Joker – Preis der Wecker Druckluft Perfection. Dann wird mit reichlich Farben, Federn, bunten Puscheln und seltsamen Outfits experimentiert. Ingrid Klimke saust dann schon mal im kompletten Zebra-Look durch die Halle und das gilt für die Reiterin und das Pferd gleichermaßen.

Gut möglich also, dass der eine oder die andere bis zur Unkenntlichkeit verkleidet ist. Sogar der grandiose US-Film Avatar lieferte 2019 eine Kostümvorlage in tiefblau und hauteng zugeschnitten. Die Lust am Verkleiden macht auch vor den Pferden nicht halt: abwaschbare Farbe, Schleifen, Bänder und allerlei eher ungewöhnliche Utensilien kommen dann zum Einsatz und gelegentlich gucken die Vierbeiner doch ein wenig irritiert.

Immerhin 16 Paare traten vor 12 Monaten in der Prüfung an und damit kamen auch 16 verschiedene Kostümierungen zum Einsatz, die erstklassige Unterhaltung für die Zuschauer in der Halle Münsterland bargen. Dabei ist der Aufwand zum Teil beträchtlich, sowohl was das zeitaufwändige Schminken von Pferd und Reiter anbelangt, als auch bei den mitgebrachten Requisiten, denn die müssen zum Teil über der Reitbekleidung “irgendwie” passen und manch einer hat bereits Freunde und Stallkollegen mit in die Pflicht genommen und ist mit persönlicher Unterstützung im Parcours aufgetaucht. Um 22.45 Uhr bitten die Veranstalter nun wieder am Samstag, 11. Januar 2020, zur Punktespringprüfung im Fancy Dress. Merke: Turnierkleidung kann jeder, Kostümierung ist die hohe Kunst der sportlichen Verpackung.

Am Samstagabend geht es zum einen um Sport mit fehlerfreien Runden, bei denen pro Sprung Punkte gesammelt werden und es geht um die Kostümwertung, bei der die Zuschauer in der Halle mitentscheiden, wer das tollste, verrückteste und witzigste Kostüm im Sattel präsentiert hat. Man darf sich ohne Zweifel auf etwas gefasst machen – das Repertoire reicht regelmäßig von Minions über Maikäfer oder Bärchen bis zu Film- und Fernsehfiguren – Kostümbildner in Hollywood hätten ihre helle Freude an diesem fröhlichen Get-Together. Wer es noch nicht kennt, hat was verpasst beim K+K Cup in der Halle Münsterland….

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin