user

Mode und mehr: Wow-Effekte im Herbst für Best Ager

Der Herbst lockt mit den letzten sonnigen Tagen im Jahr und verführt dazu, die Wochenenden an der frischen Luft zu verbringen. Ein Herbstspaziergang bringt das Immunsystem und den Kreislauf in Schwung, zudem kann man sich kaum sattsehen am bunten Blätterreigen und den hoch aufgetürmten Wolken am Herbsthimmel.

So bezaubernd wie diese Jahreszeit sollten modisch gesehen auch die vielen Trend-Teile sein, die aktuell in keiner Garderobe fehlen dürfen.
Schick im Büro und in der Freizeit
Am Abend wird es schon recht kühl und auch morgens auf dem Weg zur Arbeit lässt sich ein leichtes Frösteln kaum unterdrücken. Die Temperaturen fallen in der Dämmerung fast auf den Gefrierpunkt und eine warme Jacke schützt nicht nur gegen eine Erkältung, sie sieht auch gut aus. Doch nicht nur der gesundheitliche Aspekt spielt eine Rolle, endlich ist es wieder Zeit für Wollröcke, Trenchcoats und das beliebteste Accessoire: den Schal.
Im Büro ist Tweed angesagt, egal ob als Rock, Hose oder Blazer.
Der durch und durch britische Stoff ist beliebt und lässt sich mit einer Satinbluse in der Trendfarbe violett und einer Statement-Kette schnell afterwork-tauglich machen.Pumps und Ankle-Boots passen perfekt in den Herbstalltag und wirken in Kombination mit einem Bleistiftrock mit Schottenmuster sehr seriös. In diesem Jahr begeistern die klassischen Modelle mit dezenten Schnallen und dekorativen Schleifen. Eine besonders schöne Auswahl an Halbschuhen gibt es bei Peter Hahn zu entdecken.Wer es auffällig mag, sollte in diesem Jahr zu einem der hübschen Strickpullis in senfgelb greifen. Wichtig ist, dazu gediegene Accessoires und Farben zu kombinieren, damit das Outfit nicht grell wirkt.
Was tragen Trendsetter im Herbst?
Nicht jeder Trend muss mitgemacht werden. Doch wer ein wenig am Puls der Zeit bleiben will, der liebäugelt diesen Herbst auch schon einmal mit glänzenden Materialien wie Latex oder Vinyl. Die Kunst dabei ist, die Fashion-Items so in den eigenen Stil zu integrieren, dass Wohlfühlen an erster Stelle steht. Also vielleicht keine Stretchhose aus Latex, aber dafür ein Kurzmantel in glänzendem Schwarz. Der ist ein Hingucker und zeugt von einem guten Modegespür.
Doch noch weitere Eyecatcher sorgen in diesem Herbst für Wow-Effekte:
• Oberteile mit Animal-Print• knöchelhohe Cowboy Stiefeletten
• weite Mäntel
• der Lagen-Look
Fazit: Trendy sein mit Stil
Ein Allover-Animalprint gehört definitiv in die achtziger Jahre. Geschickt kombiniert und als Highlight eingesetzt bezaubert das wilde Muster aktuell jede Modeliebhaberin. Grundsätzlich gilt: Weniger ist mehr. Auffällige Teile sollten lieber mit gedeckten und dezenten Farben kombiniert werden. Für  Mutige gilt: Ab und zu Stilbruch wagen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin